Die Museumsbahn in Losheim am See / Saarland

Museumsbahn – nützliche Links
» Prospekt Flyer 2022
» Aktuelle Corona-Regeln

Fahrkarten sind am Bahnhof Losheim am See oder im Zug erhältlich.


Die Museumsbahn mit Volldampf

22.05.2022 ab 13.30 Uhr | Bahnhof Losheim am See

Fahrt in den Mai 2022

Geschichte

Museumsbahn Günther Leistenschneider 2012

Günther Leistenschneider

Seit dem 12. Juni 1982 dampfen und zischen die historischen Fahrzeuge des Museums-Eisenbahn-Club-Losheim durch den Hochwald. Es begann mit einer luxemburgischen Dampflok und geliehenen Reisezugwagen der DB. Heute befinden sich 2 ehemalige Dampfloks der Saarbergwerke aus den Jahren 1937 und 1948, 2 ehemalige Dieselloks der MBE von 1959, sowie eine Vielzahl von Reisezugwagen aus den Jahren 1903 bis 1930 im Besitz des Vereins. Das Vereinsziel ist die Pflege und Erhaltung von historischen Eisenbahnfahrzeugen. Der Verein hat zur Zeit 140 Mitglieder, inklusive der  Gründungsmitglieder Alfons Röder, Ulrich Wilsdorff, Horst und Günther Leistenschneider. An einem Fahrtag sind ca. 20 Personen zum Einsatz, wobei immer tatkräftige Mitarbeiter erwünscht sind. Die einzigartige Museumsbahn mit dem historischen Umfeld am Bahnhof Losheim hat sich zu einer Touristikattraktion im Kreis Merzig-Wadern entwickelt. Die Strecke, Fahrzeuge und Bahnanlagen stehen wegen ihrer kulturhistorischen und verkehrstechnischen Bedeutung unter Denkmalschutz. Tragen Sie durch Ihren Besuch zum Erhalt der Museumsbahn bei!

Günther Leistenschneider
Gründungsmitglied und seit 37 Jahren Vorsitzender


Projekt Donnerbüchse BCi 29

Museumsbahn Aktuelles Projekt 2022 Sicher werdet Ihr diesen Waggon schon auf unserem Außengelände erspäht und unter die Lupe genommen haben. Insider wissen, dass der Zahn der Zeit gerade in den Fensterbereichen besonders nagt. Wasser dringt in den Innenraum und greift Holz und Profile an. Daher werden nun im unteren Bereich die Beblechung, das Holz und die Profile erneuert und konserviert.

Wichtige Information zur Strecke

Aufgrund dringend erforderlicher Oberbauarbeiten kann nur das Teilstück vom „großen Wald” bis zur Dellborner Mühle von der Museumsbahn befahren werden. Die Zusteigehalte in Merzig, Brotdorf und Bachem können aus diesem Grund nicht angefahren werden.